Netzfund: Grundgesetz – Verfassung?

Viele Menschen beschreiben das Jahr 1990 als das Jahr der Wiedervereinigung Deutschlands und wissen dabei gar nicht wie falsch sie damit liegen. Vereinigt wurde 1990 nicht Deutschland, sondern die beiden Wirtschaftsgebiete BRD und DDR. Wer nun glaubt, bei Vereinigung zweier Wirtschaftsgebiete sei der ein Besatzungsstaus erloschen, der liegt abermals falsch! Die BRD und das Grundgesetz sind seit 3. Oktober 1990 immer noch Besatzungsrecht für einen Teil/ Staatsfragment von Deutschland/ Germany, deren Grundgesetz Eigentum der Alliierten bis heute geblieben ist, Vorbehaltsrechte aus dem Überleitungsvertrag darauf liegen und die BRD daher eine reine Okkupationsverwaltung ist. Dieser Besatzungsstauts ist keines Wegs fiktiv. Dieser ist ganze NEUN mal auch noch heute im Grundgesetz verankert:

  1. Artikel 79 GG: „…die Vorbereitung einer Friedensregelung oder den Abbau einer besatzungsrechtlichen Ordnung zum Gegenstand haben…“
  2. Artikel 120 GG: „Der Bund trägt die Aufwendungen für die Besatzungskosten.“
  3. Artikel 125 GG: „1. Soweit ist es innerhalb einer oder mehrerer Besatzungszonen einheitlich gilt, …“
  4. Artikel 127 GG: „Die Bundesregierung kann mit Zustimmung der Regierungen der beteiligten Länder Recht der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes,…“
  5. sowie ebenfalls nach Art. 127 GG: „…soweit es nach Artikel 124 oder 125 als Bundesrecht fortgilt, innerhalb eines Jahres nach Verkündung dieses Grundgesetzes in den Ländern Baden, Groß-Berlin, Rheinland-Pfalz und Württemberg-Hohenzollern in Kraft setzen.“
  6. Artikel 130 GG: „… sowie die Betriebsvereinigung der südwestdeutschen Eisenbahnen und der Verwaltungsrat für das Post- und Fernmeldewesen für das französische Besatzungsgebiet…“
  7. Artikel 135a GG: „…zur Durchführung von Anordnungen der Besatzungsmächte…
  8. Artikel 139 GG: „Die zur Befreiung des Deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.“ (Gemeint sind hier die SHAEF-Gesetze und die SMAD-Befehle.)
  9. Artikel 146 GG: „Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte Deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.